Tierschutz

Tierschutz

 

ab Juli 2017

 

bis Juli 2017

 

Der Verein Deutsche Hexen e.V. ist noch jung als eingetragener Verein mit noch wenigen Mitgliedern. Daher sind auch unsere Erfolge auch noch nicht herausragend.

Jeder hat irgendwann einmal angefangen und alles beginnt mit dem ersten Schritt egal wie groß oder klein er ist.

 

Pachtgrundstück

 

Die Mondtöchter haben eine ehemalige Abraumkuhle gepachtet und versuchen diese sinnvoll zu renaturieren. Das heißt Totholz, wie abgefallenen Äste werden gesammelt und zu Wällen gestapelt, dann mit Stroh ausgestopft. Diese dienen als Behausung für Kleintiere im Winter. Gras und Blumen wurden gesät. Bäume und Pflanzen eingebuddelt und Blumenzwiebeln versteckt. Müll wurde von uns vom Grundstück geräumt und vieles mehr.

Es haben sich Eisvögel angesiedelt und viele andere Tier- und Pflanzenarten. Wobei Erstere und meist das von uns gepflanzte und gesäte Zweitere wegfrisst.

 

Grundstueck_3                Grundstueck_4

 

 

Grundstueck_7                Grundstueck_9

 

Hier haben wir, im Winter, Futter für Vögel regelmäßig aufgehängt und Futter für Kleintiere ausgelegt. Angefangen von Körnerfutter bis hier zu Gemüsearten. Hat sie trotzdem nicht gehindert die frische Sprösslinge unserer Pflanzen mit weg zu futtern.

 

vor der Eintragung

 

Ja, vor der Eintragung, viel haben wir durch den Aufbau nicht geschafft. Es wurden über die Mondtöchter einige Katzen vermittelt und das war es eigentlich schon. Zumindest haben ein paar Tiere ein schönes neues Zuhause bekommen.

Vier Jungigel die noch zu klein waren um allein über den Winter zu kommen, haben wir auch durchgebracht.